Wild im Wald RTL2

Sandstierkuh

New member
Gestern lief die erste Folge.

Anfangs schien es so „das ist alles in einem; antifeministisch, rassistisch und speziesistisch” weil dort ja einiges vorgeführt wird.


Aber ich muss sagen, die Moderatorin ist ja bekannt und für mich Sympathieträgerin. Die Einleitung war lustig. Seitdem der erste Werbepost davon gezeigt wurde, war ich total neugierig drauf. Sonst kommt wirklich nur Müll im TV.


Die Show hat - sicher ungewollt (?) - was sehr positives an sich - ein besonderes Team. In den weiteren Gegnerteams steckte das alltägliche Schlechte. Die spielten sogar unfair, gehässig.


Hätte eines dieser Teams gewonnen, wäre die Show wirklich so gewesen, wie anfangs vermutet.



Aber Spoiler Ente gut Alles gut, Sisterhood Rules


Die weiteren zentralen Teams verkörpern das alltäglich Schlechte denn:
1 Team Frau-Mann/weiß-weiß/ verpartnert
2 Team Frau-Mann/weiß-schwarz/ verpartnert und sogar vom Militär
3 Team Mann-Mann/weiß-weiß/ verpartnert (schwule Beziehung)


Wer Klaus Theweleits „Männerphantasien” gelesen hat, wird wissen, dass keiner der Männer dort gut ist (der Schwule äußert sich wiederholt frauen- und tierfeindlich. Der schwarze Soldat macht auf Macho).


Wenn Team Dachs aus zwei Soldatinnen bestanden hätte, hätte es noch einen Favoriten gegeben. Leider war dem aber nicht so.
 

Veggieforum.de - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Hundeforum.com

Oben